Deutschhaus

Grußwort der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Foto der Ministerpräsidentin von Rhld.-Pfalz

 

 

 Sehr geehrte Herren und Damen,

 

zum Deutschen Ärztetag begrüße ich Sie recht herzlich.
Bereits zum fünften Mal trifft sich das Ärzteparlament in Rheinland-Pfalz und davon schon zum dritten Mal in Mainz.

 

Ich freue mich sehr, dass Sie die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt als Tagungsort gewählt haben, denn Mainz hat viel zu bieten: Es ist nicht nur Heimat einer hervorragenden Forschungslandschaft, sondern auch herzlicher Menschen, des guten Weins und der Gastfreundschaft.

Das deutsche Gesundheitssystem und die medizinische Forschung genießen weltweit einen exzellenten Ruf und große Anerkennung. Gleichzeitig stellen soziale und gesellschaftliche Veränderungen, wie der digitale und der demografische Wandel, dieses System vor ganz neue Herausforderungen. Genaue Kenntnisse über altersspezifische Erkrankungen werden immer wichtiger, um eine ganzheitliche Versorgung anzubieten.

Eine schnell voranschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche bietet aber auch große Chancen für eine Verbesserung der medizinischen Betreuung. Sie kann helfen, Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern und die Kommunikation zu verbessern. Besonders im ländlichen Raum haben neue Methoden der Telemedizin große Bedeutung für eine qualifizierte Behandlung. Eine gute Gesundheitsversorgung in allen Teilregionen des Landes ist mir ein Herzensanliegen.

Liebe Teilnehmende des 123. Deutschen Ärztetages, ich danke Ihnen für Ihr engagiertes Wirken in Ihren Fachdisziplinen sowie Ihren wichtigen Beitrag und Ihre Impulse zu sozial- und gesundheitspolitischen Fragen.

Ich wünsche Ihnen erkenntnisreiche Begegnungen, anregende Debatten sowie informative Vorträge und hoffe, dass Sie am Rande der Arbeit Zeit finden, unsere rheinland-pfälzische Gastfreundschaft und Lebensfreude kennenzulernen.

Malu Dreyer